Archive for the 'CD-Reviews' Category

EnVivo – Nothing Left To Say

vivo

Der Titel „Nothing left to say“ klingt zugegebenermaßen eher nach wütendem Metallica-Metal, als nach dem ruhig daher kommenden Akustik-Pop der Band EnVivo. Wütend sind diese eher subtil, in ihrer Intonation freilich geradezu sanft.

Kompletter Artikel

Korn und Sprite – Der Gipfel der Unvernunft

kscover

Mit Mitte 30 noch nach Schülerband klingen, ist irgendwie wie erwachsen werden und dabei Kind bleiben. Chapeau an die Künstler! Ob so etwas auf CD verewigt werden muss, steht auf einem anderen Blatt. Kompletter Artikel

Trains On Fire – Alan Alan

alanalan

Machen wir es kurz. Die neue EP „Alan Alan“ der Indietronic-Band TRAINS ON FIRE ist grandios und gemein. Sie ist grandios in ihrer Inszenierung – voller Pathos, berührend und in der perfekten Balance zwischen Beat und Tragödie. Kompletter Artikel

No King. No Crown. – Without Yesterday

withoutyes

»Scheune«, »Hasenschaukel«, »Wohngemeinschaft«. Man kann nur hoffen, dass diese Clubs, in denen Singer- und Songwriter René Ahlig mit seiner Band NO KING. NO CROWN. durch Deutschland touren wird, genauso gemütlich sind, wie sie klingen. Denn sein neues Album „Without Yesterday“ passt nicht zu Betonböden! Kompletter Artikel

Audioprojekt II – Juvenile Prime

audio_juvenile

Hätte mich vor 10 Jahren einer gefragt, »Alter, wer ist’n dein Vorbild?«, hätte ich wohl unumwunden »Stephan II« gesagt. Dazu ist es leider nie gekommen. Vielleicht, weil ich nie gefragt wurde. Vielleicht, weil es mir in der Situation dann doch nicht passend erschien. Vielleicht, weil ich mir dumme Fragen ersparen wollte? Kompletter Artikel

Al Gore – Drähsden

algore

Denk ich an Dresden in der Nacht, … denk ich an Lichtenhagen, werden die einen dieser Tage sagen. Denk ich an AL GORE, die anderen. Wahrlich, letztere haben wenigsten etwas zu Lachen. Die Dresdner Gruppe klingt wie J.B.O. unter Zuckerschock. Die Jungs haben wohl die Ahoj-Brausetüte mit Kokain verwechselt? Kompletter Artikel

Ogrom Circus – Ogrom Circus

cover_ogrom

Wah wah – chicki – dings. Stoner Rock macht gagga und was OGROM CIRCUS, die Waterloo-Clowns der Stadt auf den Gitarren fiedeln, changiert mal zwischen Minimalismus und Orgel-Chaos. Kompletter Artikel

Rany Dabbagh – Blaue Blumen

blume_cover

Es gibt keinen Zweifel – Dresdens Musikszene wäre ohne Rany Dabbagh nicht dieselbe. Ich bekomme kaum zusammen, wie viele Leute ich habe sagen hören: der Junge wird nochmal groß rauskommen. Kompletter Artikel

Audiocæneat! – Red Sessions : nameyourprice@bandcamp

audiocaeneat - red sessions

Name Your Price bei bandcamp bedeutet man ab 0€ aufwärts ein digitales Album bei Bandcamp kaufen. Das möchten euch jetzt auch Audiocæneat! ermöglichen. Kompletter Artikel

Cuthead – Resteessen : nameyourprice@bandcamp

Cuthead - Resteessen

Beats! Beats! Beats! und das wenn ihr wollt sogar for free. CUTHEAD bietet euch hier ein Resteessen aus dem Delikatessenladen an. Dafür müsst ihr nicht erst Containern gehen. Kompletter Artikel